Werbung

DJI MINI SE leckt in einem Leak: Wird es die günstigste DJI-Drohne?

Vor wenigen Tagen hatte ein Leakster unter dem Namen DJI MINI SE das erste Foto des nächsten Drohnenpakets des Weltmarktführers in der Kategorie DNI veröffentlicht. Eine Drohne, die ein faltbares Design annehmen sollte und die im berühmten amerikanischen Geschäft Walmart zum Verkauf bereit wäre.

DJI MINI SE leckt in einem Leak: Wird es die günstigste DJI-Drohne?

DJI MINI SE
Werbung

Nun, heute hat Leakster OsitaLV enthüllt, dass die MINI SE die bereits auf dem Markt befindliche Mavic Mini 2 ersetzen und zur billigsten Consumer-Drohne von DJI werden könnte.

Oberflächlich betrachtet scheinen sich MINI SE und Mini 2 etwas ähnlich zu sein. Die Konfiguration umfasst eine 12-Megapixel-1/2,3-Zoll-Gimbal-Kamera, 2,7K-Videoaufzeichnung, ein dreiachsiges Gyroskop, eine Flugzeit von 30 Minuten und eine maximale Bildübertragungsentfernung von 2,5 Kilometern.

Anders haben wir beim Mini 2 die Möglichkeit 4K-Videos mit 30fps aufnehmen zu können und die weiteste Bildübertragung beträgt 10 Kilometer.

DJI MINI SE
DJI Mini 2

Solange der Preis günstig ist, kann es natürlich Benutzer ansprechen, aber einige erweiterte Funktionen wie Hindernisvermeidung und Auto-Tracking sind möglicherweise nicht verfügbar.

Aktuell liegt der Preis des Mini 2 bei 459 Euro, der DJI MINI SE Mini SE könnte hoffentlich unter 350 Euro kosten.

485,10
verfügbar
13 Juni 2021 07: 18
Amazon Amazon.it
Aktualisiert am: 13. Juni 2021 07:18
Werbung
TechToday ist auch auf ➡️ Google News ⭐️ Aktiviere das Starlet und folge uns!
zeichnen
benachrichtigen
Gast
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
TechHeute
Logo